Projekthaus ICMEaix

Kontakt

Name

Ulrich Prahl

Institut für Eisenhüttenkunde

Telefon

work
+49 241 80 95821

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Georg J. Schmitz

ACCESS e.V.

Telefon

work
+49 241 80 98014

E-Mail

E-Mail
 

Die integrative Werkstoffmodellierung (engl. Integrative Computational Materials Engineering) zielt auf die Be­schreibung der Gefügeentwicklung auf allen relevanten Längenskalen sowie die Gefüge-Eigenschafts-Korrela­tion entlang der gesamten Prozesskette bis hin zum Werkstoffeinsatz.

Das Projekthaus ‚ICME-Zentrum‘ soll als Dach­struktur für die Modellierungs- und Simulationsarbeiten im Bereich Strukturwerkstoffe aufgebaut werden. Die Zie­le des ICME-Zentrums sind, die Simulationsaktivitäten der einzelnen Lehrstühle zu bündeln, einen koordi­nier­ten Ausbau der Vernetzung zu ermöglichen und wissenschaftliche Projekte im Bereich ‚numerische Werkstoff- und Prozessentwicklung‘ für Themen und Fragestellungen zu ermöglichen, die über die Einzelexpertise der be­teilig­ten Akteure hinaus gehen. Das ICME-Zentrum soll weiterhin eine relevante Infrastruktur, wie Rechnerleistung und Lizenzen von Simulationstools, anbieten, so dass es als Dienstleister für RWTH-Institute und externe Auftrag­ge­ber dienen kann.

 

Das Projekthaus ICMEaix stellt sich vor!

Am 08.03.2017 ist das Projekthaus ICMEaix offiziell vorgestellt worden. Weitere Informationen und Bilder zur Veranstaltung finden sich hier.

Ebenso ist die offizielle Homepage und weitere Informationen zu anderen Projekthäusern über die offizielle RWTH University Homepage zu erreichen.